logo kirche am Zabelstein

Für die Kar- und Ostertage 2020 sind von den deutschen Bischöfen besondere Richtlinien festgelegt worden. Für unsere PG hier die entsprechende Fassung:

 

Palmsonntag:

Palmwedel können vorher (am Samstag) in die Kirche in Traustadt gebracht werden, so dass sie in der Feier gesegnet werden. Anschließend bleiben sie in der Kirche liegen und können ab 12:00 Uhr einzeln wieder abgeholt werden. Wo keine Messe stattfindet, können Palmwedel selbst mit einem kurzen Segensgebet in der Kirche gesegnet werden oder während des entsprechenden Hausgebets (s.u.). Der Gebrauch von Weihwasser dabei entfällt.

 

Gründonnerstag:

Die Messe vom letzten Abendmahl soll von jedem Pfarrer entgegen der sonst geltenden Ordnung stellvertretend für die Gemeinde gefeiert werden. Zum Gloria läuten wie üblich die Glocken. Die Gläubigen sind eingeladen, diese Feier im Gebet zu begleiten (evt. im Fernsehen od. Internet). Auch die Gebetswache mit Christus am Ölberg kann zuhause gestaltet werden (Gotteslob 702). Auch eine kleine Agapefeier im Kreis der Familie kann die Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu wachhalten.

 

Karfreitag:

In gewohnter Weise sind die Kirchen am Karfreitag und Karsamstag leer und schmucklos. Am Karfreitag und Karsamstag schweigen die Glocken. Das Klappern oder Ratschen muss nicht entfallen. Zu den sonst üblichen Zeiten treten die Kinder an die Haustür oder ein offenes Fenster und versehen ihren Dienst von zuhause aus (keine Versammlung, kein Zug durch die Straßen!). Die Feier vom Leiden und Sterben Christi soll von jedem Pfarrer entgegen der sonst geltenden Ordnung stellvertretend für die Gemeinde gefeiert werden. Die Gläubigen sind eingeladen, diese Feier im Gebet zu begleiten (evt. im Fernsehen od. Internet). Außerdem empfiehlt es sich an diesem Tag, den Kreuzweg (z.B. GL 683-684) zu beten.

 

Osternacht:

Die Feier der Osternacht soll von jedem Pfarrer entgegen der sonst geltenden Ordnung stellvertretend für die Gemeinde gefeiert werden. Taufwasserweihe oder Segnung des Weihwassers (sowie geplante Taufen) entfallen. Zum Gloria läuten wie gewohnt die Glocken. Die Gläubigen sind eingeladen, diese Feier im Gebet zu begleiten (evt. im Fernsehen od. Internet).

 

Ostersonntag:

Am Ostersonntag brennt die Osterkerze den ganzen Tag, und es wird den Gläubigen ermöglicht, das Osterlicht mit nach Hause zu nehmen. Die Kirche soll, wenn möglich, österlich geschmückt sein. Um 12:00 Uhr läuten in den deutschen Diözesen alle Glocken, um das Osterfest zu verkünden.

 

Segnung der Palmzweige:

Allmächtiger Gott, am heutigen Tag huldigen wir Christus in seinem Sieg und tragen ihm zu Ehren grüne Zweige in den Händen. Mehre unseren Glauben und unsere Hoffnung, erhöre gnädig unsere Bitten und lass uns in Christus die Frucht guter Werke bringen. Darum bitten wir durch ihn, Christus, unseren Herrn. Amen.

(Die Segnung erfolgt ohne Weihwasser)

 

Übertragung der Gottesdienste aus Würzburg auf facebook (kein eigener Account nötig) gibt es unter diesem Link!

­