logo kirche am Zabelstein

Aufgrund der von der Staatsregierung getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleibt das Pfarrbüro in Traustadt - und auch die Pfarrbücherei - bis vorläufig 10. Januar 2021 für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch oder per E-Mail bleiben wir aber weiterhin für Sie erreichbar: Tel.: 09528 / 433 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am Morgen des 01. April wurde der Leichnam von Pfarrvikar Gulbicki abgeholt und sollte in seine polnische Heimat überführt werden. Leider scheiterte dies an der polnischen Grenze, die wegen Corona geschlossen war. So kam er nach Hamburg (in die dortige Niederlassung der Fa. Chwolka-Überführungen), wo er eingeäschert wurde.

Ende vergangener Woche konnte schließlich die Urne überführt werden und in Orneta/Polen ankommen.

So fand die Beisetzung (mit Requiem im kleinsten Kreis) am Dienstag, 21.04., um 12:00 Uhr in Orneta statt.

Zbigniew, ruhe in Frieden!

IMG 20200421 120233

  IMG 20200421 132327

 

 

 

 

Anregungen zum Gebet:

Wir bitten Sie in dieser für uns alle außergewöhnlichen Situation verstärkt um das Gebet: einerseits um das konkrete, fürbittende Gebet.

Für Hausandachten an den Sonn- und Feiertagen des Advents und der Weihnachtszeit liegen in den Kirchen Gebetshefte auf. Auch das "Gotteslob" bietet eine Hausandacht für den Heiligen Abend: Nr. 26.

Das dreimalige Angelus-Läuten am Tag lädt alle ein, zur gleichen Zeit inne zu halten und im Gebet (z. B. den „Engel des Herrn“ GL 3,6) zu einer großen Gebetsgemeinschaft zusammen zu wachsen.

Das Beten der Tagzeitenliturgie (des Stundengebets) stellt einzelne Beter in die große Gebetsgemeinschaft der Kirche. In den Laudes, dem Morgenlob der Kirche, betet man ebenso mit allen Klerikern zusammen, wie in der Vesper, dem Abendlob der Kirche (GL 614–624; 627–636).

Das meditative Gebet des Rosenkranzes betrachtet in besonderer Weise das Leben Jesu (s. GL 4). Das Fatimaapostolat ruft zum täglichen Gebet des Rosenkranzes um 19.20 Uhr auf, was eine große Gebetsgemeinschaft erzeugen kann.

Insgesamt bietet das Gotteslob zahlreiche Lieder und Gebete für das persönliche Gebet oder das Beten in häuslicher Gemeinschaft.

Auch zur Bibellesung enthält das Gotteslob auf den ersten Seiten (GL 1) wertvolle Hinweise. Das Sonntagsblatt bietet die Sonntagslesungen mit Impulsen. Die Schriftlesungen des jeweiligen Tages finden Sie hier. Daneben gibt es zahlreiche Internetseiten und Apps für Ihren persönlichen Bibelleseplan.

Die Diözese Würzburg bietet auf dieser Seite viele Anregungen, Hinweise, Materialien und Download-Möglichkeiten.

Übertragung der Gottesdienste aus Würzburg auf facebook (kein eigener Account nötig) gibt es unter diesem Link.

Das Bistum Fulda bietet im Internet schöne Hausgottesdienste zu den Sonn- und Feiertagen an: Hier geht's zum Download.

Hausgottesdienste des Bistums Augsburg finden Sie hier.

 

Weitere Anregungen:

Auch wenn es sinnvoll ist, sozialen Kontakten aus dem Weg zu gehen und zuhause zu bleiben, um die Infektionskette wirksam zu unterbrechen, können folgende Anregungen hilfreich sein:

  • Die Kirchen sind zum persönlichen Gebet geöffnet.
  • Eine brennende Kerze im Fenster trägt das persönliche Gebet nach draußen.
  • An religiöse Orte gehen (Kreuzweg, Bildstock, Flurkreuze) und dort verweilen, meditieren, beten.
  • Beim Spaziergang durchs Wohngebiet an Menschen denken und für sie beten, die nicht aus ihrer Wohnung können, für sie sorgen.

 

Gottesdienstübertragungen:

Im Internet werden Gottesdienste aus dem Dom in Würzburg übertragen: an Sonn- und Feiertagen um 10.00 Uhr: Bistum Würzburg Youtube-Kanal

Darüberhinaus werden Gottesdienste angeboten im TV bei TVMainfranken, EWTN und k-tv, sowie im Internet bei www.domradio.de, ewtn.de, k-tv.org, erzabtei.de, bistumlimburg.de und im Radio (z.B. bei Radio Horeb)

Eine Übersicht mit weiteren Links finden Sie unter https://fernsehen.katholisch.de/ und unter https://www.bibeltv.de/live-gottesdienste/

 

Pfarrvikar Zbigniew Jan Gulbicki ist am Montag, 30.03.2020, abends in seiner Wohnung in Michelau überraschend verstorben! Wir danken ihm für seinen Einsatz für Christus und die Menschen und laden alle ein zum gemeinsamen Gebet des schmerzhaften Rosenkranzes - daheim in den Wohnungen - am Mittwoch, 01.04.2020, um 19:00 Uhr.

Gott vergelte ihm, was er Gutes getan hat! Christus, der Herr, schenke ihm das Leben in Fülle!

Die Beisetzung wird am Dienstag, 21. April 2020, um 12:00 Uhr in Orneta/Polen sein. Im Gebet sind wir mit ihm und seiner Familie verbunden.

Die Termine für die Erstkommunionfeiern 2021 wurden beim Elterntreffen am 06.02.2020 festgelegt:

Ab 01.01.2018 gibt es im pastoralen Raum um Gerolzhofen eine neue Zusammenarbeit bei der Taufvorbereitung. Die Eltern sind zu zwei Gesprächsabenden eingeladen, die zentral im Pfarrer-Hersam-Haus in Gerolzhofen (Salzstraße 13) angeboten werden.

Anlässlich der 700-Jahr-Feier kam das Zwölfuhr-Läuten des BR aus Dingolshausen

­